Inhalte einblenden  Inhalt einblenden Inhalte einblenden
Inhalt ausblenden  Inhalt ausblenden Inhalt ausblenden
Tel.: 037348/10-0

Interessante und erholsame Wanderungen

... kann man in die nähere Umgebung des Fichtelberges unternehmen. Schutzhütten, gestaltete Wegweiser sowie ein weiter Blick in das silberne Erzgebirge sind ein besonderes Erlebnis für alle Wanderfreunde.
Hier einige Routenvorschläge, mit denen Sie auf Schusters Rappen unser landschaftlich reizvolles Wandergebiet zu erkunden.

Einzigartig Jens Weißflog Tour

Wanderbares Deutschland  ... die  3 in 1 und 24 km lange grenzüberschreitende Tour zum Wandern für Anspruchsvolle - zum Radfahren oder E Biken - und im Winter auf Langlaufski.

 

Hier geht es zum Strecken- und Höhenprofil und zu allen weiteren, wissenswerten Daten. Die Tour wir ausführlich beschrieben.

 

 

 

 

 

Wanderngelb

 

 

Ortswanderweg - Kreuzbrückenfelsen (10,6 km)

Oberwiesenthal / Festplatz - Vierenstrasse Kreuzung Waldeck geradeaus auf Stümpelweg bis Schutzhütte - rechts ab zum Kreuzbrückfelsen - weiter bis Bärenfangweg - links auf Bärenfangweg bis Stümpelfelsen - weiter bis Kreuzung Eisenbergstrasse - auf Eisenbergstrasse links zurück bis Kreuzung Waldeck - Liftstation/Schutzhütte - Philosophenweg - durch Schönjungferngrund an den Schanzenanlagen vorbei - Sommerrodelbahn an der Vierenstrasse - zurück zum Festplatz

 

Sehenswertes:

Kreuzbrückfelsen - Aussicht
Naturschutzgebiet Schönjungferngrund
Schanzenanlage
Sommerrodelbahn

 

Wanderntasse

 

 

Einkehrmöglichkeiten: Jens Weißflog Restaurant, Sportbaude "Waldeck", Hotelbaude "Berg-Kristall"

 


 

Wanderngelb 

 

Ortswanderweg - Fichtelberg (7,9 km)

Oberwiesenthal / Festplatz - Vierenstrasse - Bergstrasse -- Karlsbader Strasse am Hotel “Am Fichtelberg” überqueren - links auf Betonweg gelangt man zum Eckbauer mit Schutzhütte - auf Fremdensteig bis Fichtelberg - auf Fichtelbergplateau links zum Pflanzengarten an Wetterwarte - Wellenschaukel bis oberer Parkplatz - Fichtelbergstraße überqueren - Alte Fichtelbergstraße bis ''Neues Haus'' - B 95 überqueren - über Alte Poststrasse bis Zick-Zack-Weg - im Zechengrund zurück - B 95 überqueren - Weg durch Kleingartenanlage - rechts ab auf Zechenstraße - links zur Vierenstrasse und Festplatz

 

Sehenswertes:
Fichtelbergplateau und Pflanzengarten (an der Wetterwarte)
Naturschutzgebiet "Zechengrund"

 

Wanderntasse

 

 

Einkehrmöglichkeiten:
Bergrestaurant Himmelsleiter

 

 


 

Wandernrot

 

 

Siebensäure - Neudorf - Schmalspurbahn (9,2 km)

Oberwiesenthal / Festplatz - Vierenstrasse - Rotes Vorwerk - links abbiegen zur Ausrücke - auf Ausrücke bis Abzweig Gifthüttenstraße - Gifthüttenstraße bis Kreuzung - rechts ab über Pförtelstraße - links entlang dem Kuhbrückenweg bis Siebensäure - Wanderngrün rechts ab auf Siebensäurestraße nach Neudorf - Strasse überqueren zum Bahnhof Neudorf - mit Schmalspurbahn zurück nach Oberwiesenthal

 

Sehenswertes:
Gifthüttenberg - Aussicht
Flächennaturdenkmal Siebensäure Hochmoor
Schmalspurbahn

 

Wanderntasse

 

 

 

Einkehrmöglichkeiten:
Gaststätte Siebensäure”
Gaststub “Zr Bimmelbah”

 


 

Wanderngelb

 

 

Tellerhäuser (16,7 km)

Oberwiesenthal / Festplatz - Vierenstraße - Breite Gasse - rechts ab auf Zechenstraße bis Kleingartenanlage - durch Kleingartenanlage bis B 95 - Straße überqueren - im Zechengrund bis Zick-Zack-Weg - auf Alter Poststraße bis “Neues Haus” - rechts über Alte Fichtelbergstraße bis oberer Parkplatz - auf Wellenschaukel bis Abzweig Alte Bächelstraße -  WandernrotAlte Bächelstraße bis Bächelhütte - Tellerhäuser Straße bis Abzweig Altpöhlaer Straße - rechts ab bis Kreuzung Klöppelstraße -  Wanderngrünlinks entlang der Klöppelstraße bis Steinweg - links auf Steinweg bis Tellerhäuser Wandernblau Tellerhäuser Straße überqueren - links über Börnerweg zurück zur Bächelhütte - auf Alter Bächelstraße bis Oberer Parkplatz mit Bus zurück nach Oberwiesenthal oder zu Fuß zurück durch den Zechengrund

 

Sehenswertes:
Naturschutzgebiet Zechengrund
Landschaftsschutzgebiet Börnerwiesen

 

Wanderntasse

 

 

 

Einkehrmöglichkeiten:
Tellerhäuser Hof
Gaststätte Dorfhaus  Erzgebirgsstüb´l

 


 

Weitere Wandervorschläge:

Oberwiesenthal - Vierenstraße - Rotes Vorwerk - weiter auf Vierenstraße bis Bahnhof Vierenstraße - zurück mit der Schmalspurbahn (ca. 5,5 km)

Oberwiesenthal - Vierenstraße - Rotes Vorwerk - über Ausrücke zum Schwarzen Teich - zurück auf Grenzflügel - Seltmannweg - Rotes Vorwerk - Oberwiesenthal (ca. 10 km)

Oberwiesenthal - Karlsbader Straße - Hotel “Am Fichtelberg” - auf Betonweg bis Schutzhütte Eckbauer - Philosophenweg links ab bis Fichtelbergstraße - weiter auf Hirschfalzweg - Ausrücke - Rotes Vorwerk - Oberwiesenthal (ca. 10 km)

Schmalspurbahn - Erlebnispfad von Cranzahl bis Kurort Oberwiesenthal entlang der Strecke der Schmalspurbahn

 

Zum Klinovec (Keilberg)

Oberwiesenthal - Karlsbader Straße - Grenzübergang - links ab zum Klinovec - Rückweg über angelegte Schneisen - oder zum Grenzübergang in Loucná / Oberwiesenthal (nur für Fußgänger und Radfahrer) (ca. 13 km)

 

Zum Plesivec (Pleßberg)

Oberwiesenthal - Karlsbader Straße - Grenzübergang - nach Bozi Dar - rechts ab durch das Hochmoor (Bozidarske raselinste) - Spicak (Spitzberg) - Barbora (Weiler) - Svycarská b. (Schweizer Baude) - Plesivec - für den Rückweg ist auch ein Busanschluß von Abertamy nach Bozi Dar möglich (ca. 30 km)

 
top