Inhalte einblenden  Inhalt einblenden Inhalte einblenden
Inhalt ausblenden  Inhalt ausblenden Inhalt ausblenden
Tel.: 037348/10-0

News

Erfolgreicher Schnee von gestern - der Oberwiesenthaler Olympiastützpunktsportler gewürdigt
30.04. 2013

Es ist schon zur Tradition geworden, dass jedes Jahr im April der Olympiastützpunkt Oberwiesenthal noch einmal die besten Sportler der zu Ende gegangenen Saison ehrt. Die Bilanz ist eindrucksvoll. 10 Medaillen bei Welt-und Europameisterschaften sowie Junioren-WM und Junioren-EM erkämpften die Sportler aus der Stadt am Fichtelberg. Geehrt wurden aber auch die jüngeren Aktiven, diejenigen die bei Sachsenmeisterschaften, im Deutschen Schülercup und Deutschland-Pokal sowie bei Deutschen Meisterschaften Edelmetall gewonnen haben. Uli Meyer, der Leiter des Olympiastützpunktes würdigte die gezeigten Leistungen, die natürlich nun auch Maßstab für die bevorstehende Saison sind.

Othaler Olympiastützpunktsportler


Skilanglaufrunde mit Andy Kühne, Anne Winkler,Lennart Metz,Trainer Markus Hofmann, Julia Belger und Monique Siegel (v.l.n.r.)

Trainer Olaf Hegenbart und Janko Neuber, OSP-Leiter Uli Meyer, Trainer Lutz Hähnel und Skilangläufer Valentin Mättig und Andy Kühne (v.l.n.r.)


Trainer Olaf Hegenbart und Janko Neuber, OSP-Leiter Uli Meyer, Trainer Lutz Hähnel und Skilangläufer Valentin Mättig und Andy Kühne (v.l.n.r.) Insgesamt standen 72 Sportler auf der Ehrungsliste. Nicht alle Sportler konnten ihre Auszeichnung persönlich entgegennehmen, da einige zu Schulprojekttagen und Klassenfahrten unterwegs waren, so Ute Ebell, die Leiterin der Eliteschule des Wintersports. Geehrt wurden neben den Sportler auch die Trainer, Techniker und Sportlehrer der Eliteschule des Wintersports. Die sogenannten Akteure im Hintergrund sind unverzichtbar für den sportlichen Erfolg, das betonte auch WM-Teilnehmer Skilangläufer Andy Kühne. Er und die anderen Sportler wissen die Arbeit der Betreuer sehr zu schätzen. Wie jedes Jahr, so haben sich auch diesmal einige Sportler entschieden, ihre sportliche Laufbahn zu beenden, den Rennrodel bzw. Ski an den berühmten Nagel zu hängen. Insgesamt 17 Sportler werden sich nun verstärkt der beruflichen Ausbildung widmen und wurden ganz herzlich verabschiedet. Auf Wunsch der Sportler gab es zum gemütlichen Ausklang ein asiatisches Büfett mit WOKGerichten. Die Ehrung war nochmals ein würdiger Abschluss der Saison 2012/2013. Nun starten Sportler und Trainer in das neue Trainings-und Wettkampfjahr in das Olympiajahr. Text/Foto: Heike Hünefeld

 

Zurück zur Übersicht

 
zurück zur Übersicht
top