Inhalte einblenden  Inhalt einblenden Inhalte einblenden
Inhalt ausblenden  Inhalt ausblenden Inhalt ausblenden
Tel.: 037348/10-0

News

Jens Weißflog und Richard Freitag eine Skisprunggeschichte mit Parallelen
06.03. 2013

Bei den Nordischen Skiweltmeisterschaften in Val di Fiemme haben Jens Weißflog und Richard Freitag zusammen 4 Medaillen gewonnen. Bei der 1. Ski-WM im Fleimstal , das war 1991 hat Jens Weißflog BRONZE von der Großschanze und BRONZE mit dem Team gewonnen. Für das DSV-Team waren die beiden Bronzemedaillen damals das einzige Edelmetall bei der Ski-WM 1991; aus deutscher Sicht eine eher magere Bilanz die persönliche Sicht von Jens Weißflog sieht dagegen natürlich völlig zufrieden aus.

Jetzt 22 Jahre später, werden die Erinnerungen an die Ski-WM 1991 wieder lebendig - und zwar in Jens Weißflogs Hotelrestaurant. Die Gäste können bereits Medaillenrahmen mit Olympischen Medaillen und WM-Edelmetall bewundern; nun kam ein weiteres Schmuckstück hinzu. Ein Medaillenrahmen mit den Trophäen der Ski-WM 1991 und der Ski-WM 1995 in Thunder Bay (CAN).

Zur feierlichen Enthüllung hat Jens Weißflog quasi seinen sportlichen Nachfolger, Richard Freitag, um Assistenz gebeten.


Richard Freitag (li.) und Jens Weißflog (re.)


Richard Freitag (li.) und Jens Weißflog (re.)

Das WM-Jahr 1991 war zugleich das Geburtsjahr von Richard Freitag, der nun 2013 zur WM BRONZE mit dem Mix-Team sowie SILBER im Teamspringen gewonnen hat. Jens Weißflog hat die Wettbewerbe, nun 22 Jahre später erneut in Val di Fiemme, per Fernseher verfolgt und natürlich mit gefiebert. In einem hat Richard Freitag bereits Jens Weißflog überflogen. Richard Freitag hat im Februar, kurz vor der Ski-WM das Skilugweltcupspringen in Oberstdorf gewonnen und hat damit Sportgeschichte geschrieben. Richard Freitag ist der erste Erzgebirger, der ein Skliflugweltcupspringen gewinnen konnte.

Jens Weißflog war mehrfach Zweiter im Skifliegen, auch Skiflug-WM-Silber und Bronze stehen auf seinem Habenkonto, nur eben ein Sieg in dieser Disziplin war dem heute 48-jährigen nicht vergönnt. Umso mehr die Freude von Jens Weißflog , dass Richard Freitag nun selbst große Fußstapfen hinterlässt .

Text/Foto: Heike Hünefeld  

 

Zurück zur Übersicht

 
zurück zur Übersicht
top