Inhalte einblenden  Inhalt einblenden Inhalte einblenden
Inhalt ausblenden  Inhalt ausblenden Inhalt ausblenden
Tel.: 037348/10-0

News

Treffen einstiger Weltklasseskispringer
23.03. 2013

Zum Saisonabschluss hat es für die kleinsten sächsischen Nachwuchsskispringer ein Miniskifliegen in Oberwiesenthal gegeben. Die 3-9-jährigen Skisprungkinder wurden dabei von einstigenWeltklasseskispringern beobachtet. Ulf Findeisen hat einst in Oberwiesenthal trainiert, war Trainingsgefährte von Jens Weißflog. Gemeinsam holten beide 1984 zur Mannschafts-WM in Engelberg - kurz nach den OlympischenSpielen von Sarajevo - die Silbermedaille. Ulf Findeisen wurde 1989 Dritter der Vierschanzentournee und zählte viele Jahre zu den Stützen der DDR-Skisprungnationalmannschaft. Mit dem Skispringen ist Ulf Findeisen bis heute noch eng verbunden. Der 51-jährige ist Trainer beim SV Zschopau und betreute beim Miniskifliegen in Oberwiesenthal seine Nachwuchsskispringer. Andre Kiesewetter nutzte seinen Kurzurlaubsaufenthalt im Jens Weißflog Appartementhotel zu einem Besuch an der Oberwiesenthaler Schanze. Andre Kiesewetter war der erste deutsche Skispringer, der Anfang der 1990iger Jahre den V-Stil beherrschte. In der Saison 1990/91 holte Andre Kiesewetter zwei Weltcupsiege und wurde Deutscher Meister und verwies dabei Jens Weißflog auf Platz 2. Bei den Skiweltmeisterschaften in Val di Fiemme 1991 gewann das deutsche Springerquartett mit Andre Kiesewetter , Jens Weißflog, Heiko Hunger und Dieter Thoma die Bronzemedaille. Ulf Findeisen war zunächst ein Zweifler und Skeptiker dem neuen Flugstil gegenüber. Anfang der 1990-Jahre war die Zeit der Stil-Duelle zwischen Parallel-und V-Stil.Beim traditionellen Pokalspringen zum 7. Oktober 1989 in Oberhof damals der 40. Jahrestag der DDR hat Andre Kiesewetter den Sprunglauf mit V-Stil und 7 Punkten Vorsprung gegenüber Ulf Findeisen gewonnen, der Zweiter wurde. Jens Weißflog pausierte verletzungsbedingt und war nicht dabei.

Treffen einstiger Weltklasseskispringer


Ulf Findeisen (li.) und Andre Kiesewetter (re.) an der
Miniskiflugschanze in Oberwiesenthal Das Wiedersehen nutzten Andre Kiesewetter und Ulf Findeisen für ein Fachsimpeln unter Weggefährten, beide freuten sich über die unerwartete Begegnung.

Text/Foto: Heike Hünefeld

 

Zurück zur Übersicht

 
zurück zur Übersicht
top