Inhalte einblenden  Inhalt einblenden Inhalte einblenden
Inhalt ausblenden  Inhalt ausblenden Inhalt ausblenden
Tel.: 037348/10-0

News

Weißflog-Biografie mit breitem Medienecho
17.09. 2014


Cover_Weissflog_Bio


Meine Ende August erschienene Biografie hat wirklich ein für mich kaum erwartetes Medieninteresse hervorgerufen. Die Schlagzeilen könnten nicht besser sein. Wieder einmal sieht man, wie Geschichten oder neudeutsch "Storys" entstehen. Zuerst wird einmal aus dem Zusammenhang heraus eine These aufgeworfen. So schreibt der Stern "Jens Weißflog teilt gegen Schmitt und Hannawald aus"!! Später im Text des Stern stehen dann die Passagen aus der Biografie, welche eine Beurteilung der Skisprungszene, wie sie zu RTL Öbertragungszeiten herrschte, beschreibt. Es darf erlaubt sein, Betrachtungen aus Sicht eines ehemaligen Skispringers und zu dieser Zeit beim ZDF tätigen Fachexperten als Bild, wie ich es empfunden habe, wiederzugeben. Ganz so kritisch wie die Schlagzeilen sind, ist die Biografie nun nicht. Aus Verkaufssicht hätte man da, was aber nicht mein Stil ist, noch weiter ausholen können. Dass nicht jeder das Skispringen nur noch mit Martin Schmitt und Sven Hannawald in Verbindung bringt, zeigt die Rede des Präsidenten des Skiverbandes Schwarzwald bei der Abschiedsgala von Martin Schmitt in Hinterzarten. Die Badische Zeitung schreibt:"Martin, du bist zusammen mit Jens Weißflog der erfolgreichste Skispringer in der deutschen Wintersportgeschichte". Finde ich doch toll, dass er Martin Schmitt auf die gleiche Erfolgsstufe setzt. Oder??? Na, wirklich. Viel schlimmer wäre ja gewesen, wenn er mich weggelassen hätte! Das hat ja RTL 2 Jahre lang fertiggebracht. Skispringen.com kümmert sich übrigens sehr rührend um meine Biografie. Schöne Schlagzeilen um das Thema Jens Weißflog und das ZDF. Fast täglich setzte man mit neuen tollen Öberschriften die "Geschichten meines Lebens" ins virtuelle Bild. Hier nun ein Ausschnitt, wie über die Geschichte zu den Olympischen Spielen 2006 in Turin zum Rausschmiss von Alexander Herr und meine Meinung dazu berichtet wird. Danke Skispringen.com! Wenn schon - denn schon. Ja, ein bisschen stolz bin ich schon. Mit normalen Themen schafft man es ja als abgehalfterter Ex-Olympiasieger und Ex-Weltmeister nicht mehr in die Schlagzeilen. Obwohl ich nicht glaubte, dass man mit dem Biografietitel "Geschichten meines Lebens" jemanden vom Hocker reißen mag, scheint hinter dem Titel doch die ein oder andere Geschichte für die Medien dieser Republik interessant zu sein. Selbst die sonst vor A-Promis strotzende Bunte polarisiert zum in seiner Biografie über seine Skisprungkollegen Schmitt und Hannawald polarisierenden Weißflog. So schreibt die Buntefolgendes: "Gönnt Weißflog den beiden ehemaligen Skispringern den Erfolg etwa nicht? Wer weiß. Doch fest steht: Beim Anblick seines Trophäenschranks hat er eigentlich kein Grund neidisch zu sein " Nein, neidisch bin ich nicht. Auf was sollte ich neidisch sein? Rein auf die sportlichen Erfolge geschaut, traue ich mir ein Kräftemessen gern zu. Popularität? Ja, auch da gibt es Geschmacksgrenzen. Erwachsene Fans sind treuer als Teenies, welche sich oft nach sportlichen Misserfolgen schnell neuen Stars oder Sternchen zuwenden. Also auf was?? Danke Bunte! Eigentlich gehört sie ganz oben hin. Jedenfalls was die Schlagzeile betrifft! Die Bild schreibt nämlich vor allen anderen am 24.08.2014 " Weißflog lästert über Martin Schmitt und Sven Hannawald" Ich glaube: in erster Linie lästern hier mal die Medien und spielen den Ehemaligen gegen die Ehemaligen aus. Aber so ist nun mal die Medienwelt. Mich freut es, denn so kommt der Büchermarkt in Schwung und Herr Schäuble kann über die Mehrwertsteuer und Einkommenssteuer und Steuer, Steuer, Steuer - Kindergärten, Schulen und viele andere nützliche Dinge bauen. Oder sagen, dass er sie bauen will. Nun, vielleicht nicht ganze Schulen und so, aber vielleicht reicht es für 1 bis 2 oder auch 3 Fenster. Auch gut. Trotzdem , danke Bild! Wunderbares Medienecho. Danke an alle die das unterstützen.  

 

Zurück zur Übersicht

 
zurück zur Übersicht
top